Blöd: Mindestlohn bedeutet echt dass die Leute besser bezahlt werden!!

Gestern äußerte sich mein FDP-Kreistagskollege Sebastian Körber staunend auf Facebook: „Gerade wurde uns berichtet, dass der ‪#‎Mindestlohn‬ die Schülerbeförderung im Landkreis ‪#‎Forchheim‬ teilweise um 15% verteuert!“

Das ist ja einfach ungeheuerlich! Dass ein Mindestlohn eingeführt und dann durchgesetzt wird! Dass die Kosten nicht durch „angestellte Scheinselbstständige“ ausgelagert werden können, wie in anderen Bereichen. Dass es dann echt heißt, dass man für die Dienstleistung mehr bezahlen muss, weil doch wirklich für Menschen real die Löhne steigen, weil man ihnen ein menschenwürdiges Existenzminimum gewährt. Dass Gesetze Auswirkungen haben.

Mensch, das ist doch eine verrückte Welt!

Das Drama um den Spiegel

Kaum war Patrick Döring als neuer Generalsekretär der FDP bekanntgegeben, las ich auf spiegel online, er habe sich der „Fahrerflucht“ schuldig gemacht. Oh Schreck! Hatte er Menschen im Graben liegen lassen? Nein, er hat einen Außenspiegel abgefahren! Nicht nur wer sich vielleicht schon man in anders tickenden/südlichen Ländern aufgehalten hat, kann darüber nur lachen. Sicher es ist nicht die feine Art einfach abzuhauen. Aber immer mehr bekomme ich das Gefühl, dass spiegel online englischen Sensationsblättern nacheifert.

Fast könnte man denken, das Ganze hat System: Da wird in Einzelheiten nachgebohrt, mit welchem Wagen Ulla Schmidt gefahren ist und selbst die ewige Frage ob Wulff seinen dämlichen Kredit nun von dem Industriellen oder seiner Frau erhalten hat, würde ich ein bisschen in diese Kategorie einordnen. Und die spiegel-Printausgabe titelt mit „Der falsche Präsident.“ Hat Wulff seine Wahl gefälscht???!

Auf der anderen Seite kann Otto Wiesheu erst jemanden totfahren und dann Verkehrsminister in Bayern werden. (Ich weiß, das Beispiel habe ich schon einmal gebracht, aber es ist für mich doch eines der frappierendsten deutscher Politik!).

Auf der anderen Seite sind Heckler und Koch Spenden an die FDP schon wieder kein Thema mehr. Mutti Angela kann munter Leopard-Panzer nach Saudi-Arabien verschicken. (Das ist doch unser verlässlicher politischer Partner in der Region, schon vergessen?) Ach ja, da war doch was mit Kohl und Fuchs-Spürpanzern Anfang der neunziger Jahre? Und wie schaut es mit NPD-Männern in den Reihen der CSU aus? Und wen kümmert es noch, dass die Dresdner Polizei Handynummern hunderttausender NazigegnerInnen gesammelt hat? Nein, lasst uns über Außenspiegel reden. Einklappen oder möglicherweise abfahren lassen??!!