Island stellt Gender-Pay-Gap unter Strafe

Wow! Ende letzten Jahres wurde Katrín Jakobsdottir von den isländischen Grünen zur Regierungschefin ernannt und seit dem 1. Januar gilt in Island ein Gesetz, das die Lohngleichheit von Mann und Frau zum Ziel hat: Isländische Unternehmen sind nun verpflichtet nachzuweisen, dass sie die auch auf Island bestehende Lohnlücke geschlossen haben. Bei Verstoß werden Geldstrafen verhängt.

Gemeinsam mit Katrin Jakobsdottir beim WPL Summit auf Island (Nov. 17)

In Deutschland verdienen Frauen für die gleiche Arbeit immer noch ein Fünftel weniger als Männer. Eine Lücke, die es dringend zu schließen gilt. Natürlich gibt es Ausnahmen des isländischen Gesetzes, die kritisch zu betrachten sind, aber dennoch: Island hat nicht nur einen Frauenanteil von 50 Prozent im Parlament, sondern ist nun auch das weltweit erste Land, das die Lohndiskriminierung unter Strafe stellt. Bis 2020 wollen sie so die Gender-Pay-Gap geschlossen haben. Ein Vorbild für Deutschland und Europa!

 

http://www.handelsblatt.com/politik/international/gesetz-gegen-genderpay-gap-island-verbietet-ungleiche-loehne-von-frauen-und-maennern/20809742.html?share=fb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.